‘Bildung’

Die DVU – "pädagogisch wertvoll" und immer "aktuel"

Während einer kurzen Recherche stieß unser “Arbeitskreis Bildung” auf folgende Seite:

Die DVU - "Pädagogisch wertvoll" und immer "aktuel"

Vielleicht ist die deutsche Sprache schon so durch äußere Einflüsse geprägt, dass sogar handelsübliche Wörterbücher keine Ahnung mehr von der eigentlichen urdeutschen Schreibweise des Wortes “aktuel(l)” haben. Das verstehen diese ganzen global denkenden Menschen einfach nur nicht!
Wie gut, dass es da noch die pädagogisch wertvolle “Deutsche Volksunion” (DVU) gibt, die uns immer wieder gerne auf solche Mißtände hinweist.
Bis diese Probleme endlich aus der Welt geschafft sind, wünsche ich euch ALEN ALES Gute!

Bis dahin!

Viele Grüße
Tobias

P.S.: Ihr könnt gerne selbst auf der Seite dieser großen internationalen Suchmaschine nachschauen! :)

18

03 2010

Bildungsstreik in Bielefeld

Eine SchülerInnendemo ist kein G8-Gipfel

Gratulation an das Bielefelder Bildungsstreikbündnis! Erneut ist den vielen Aktiven ein beachtlicher Aktionstag gelungen. Die gut besuchte, kreative, laute Demonstration hat gezeigt: die Bielefelder SchülerInnen und Studierenden sind alles andere als politikverdrossen und gehen für ihre Ziele und Ideale eines besseren Bildungssystems auf die Straße.

Ein fader Beigeschmack war jedoch dabei. Nach ihren schwerwiegenden Fehlern im Vorfeld und während der Bildungsdemo im Sommer hat die Bielefelder Polizei nun anscheinend jedes Maß verloren. Die Stadt war so vollgestopft mit Einsatzkräften, dass ich das Gefühl hatte, zugleich einem G8-Gipfel, einem Castortransport und einem Spiel erzverfeindeter Fußballclubs* zu sein. Mir ist bisher leider keine Zahl bekannt, wie viele PolizistInnen für eine friedliche Demo für ein wichtiges Ziel einen Dienstag Nachmittag opfern mussten, aber es waren so viele, dass sie auf der Demoroute ohne Probleme eine lockere Kette bilden konnten und sich in jeder Kurve dichtgedrängt stehend darum kümmern konnten, dass kein Mensch an ihnen vorbeikam. Offensichtliche AltstadteinkäuferInnen und verwirrte PassantInnen inklusive.

Für Menschen, die öfters Demonstrationen besuchen, sind solche Erlebnisse schon ziemlich ätzend, denn wenn ich auf die Straße gehe, weil mir ein Ziel wichtig ist, will ich mich dabei frei und sicher fühlen. Aber wir reden hier von einer SchülerInnen- und Studierendendemo, das heißt: a) die TeilnehmerInnen sind in der Mehrzahl jung, viele nicht einmal volljährig. b) es ist für viele TeilnehmerInnen auch das erste Mal, dass sie bewusst auf die Straße gehen und ihre demokratischen Rechte wahrnehmen. Wer dabei von einer so abschreckenden und zugleich übertriebenen Kulisse, Reiterstaffel inklusive, empfangen wird, wird es sich in Zukunft eben zweimal überlegen, ob die Demo denn so wichtig ist. Und das sollte bei der ach so politisch desinteressierten Jugend lieber nicht passieren.

Ins gleiche Horn stößt ein nett gemeintes Infoblatt der Polizei „für junge Demonstrationsteilnehmer Bildungsstreik 17. November 2009“. Darin werden zum einen Falschinformationen, insbesondere hinsichtlich der Strafbarkeit von z.B. Sitzblockaden verbreitet. Zum anderen wird auch hier wieder auf Angstmache gesetzt, denn es wird vor Rädelsführern gewarnt, die nicht nur selbst nicht rechtsstaatstreu sind, sondern den ganzen Tag nichts anderes tun als denkunfähige junge Leute zu schlimmsten Straftaten anzustiften.

Im Blog von nixzen wird die Frage ganz gut zusammengefasst, die sich heute wohl viele gestellt haben: „Vor was hat dieses Land Angst? Vor seinen Kindern?“

* esgibtsie hat dies in die schöneren Worte gepackt: „Da erwartet man bei dem sich bietenden Bild, dass wenigstens die Russen kommen“

PS: Hier noch ein NW-Artikel über das, was kam, als Viele wie ich schon auf dem Weg nach Hause waren. Vielleicht gibts ja wirklich die versprochene Bewegung – hoffentlich!

von Matthi Bolte

weitere Links:

http://www.nw-news.de/owl/?em_cnt=3244173

http://www.esgibtsie.de/

18

11 2009

Bildungsstreik in Bielefeld

Heute, am ist die zweite Bildungsstreikdemo in diesem Jahr in Bielefeld. Los geht es um 13 Uhr am Rathausplatz. Alle Bielefelder sind aufgerufen sich in die Bahn oder auf das Rad zu schwingen und zum Rathaus zu kommen. Wer nicht kann wird hier mit Infos versorgt:

Wir twittern live von der Demo, folgt uns:

Erste Infos: Grob geschätzte 1000 Schüler und Studenten haben sich zwischen den beiden Bielefelder Rathäusern versammelt und beklagen sich lautstark und bunt über das verkorkste Bildungssystem. Die Grüne Jugend verteilt Aufkleber “Studiengebühren sind abwählbar!”.

17

11 2009

Nach der Wahl ist…

…die Luft etwas raus gewesen
…aber auch vor der Wahl.
…und auch schon wieder ein wenig vorbei.

Daher hier ein kurzes Lebenszeichen!

Bald wieder mehr von uns, gerade Montag haben wir auf unserem Plenum darüber diskutiert und entschieden, was unsere nächsten Schwerpunktthemen seien werden und es sind die Bildungspolitik und die Vernetzungs- äh Netzpolitik.

Dazu und zu den wichtigen Ereignissen LDK der Grünen in Hamm, Bildungsstreik und unsere eigene JMV der Grünen Jugend Bielefeld wird hier sicher bald auch wieder gebloggt!

13

10 2009

"Wir sind hier und wir sind laut…" diesmal in Düsseldorf

Zum Abschluss der Bildungsstreikwoche ging’s Samstag in einer kleinen Gruppen am frühen morgen von Bielefeld aus nochmal in die Landeshauptstadt Düsseldorf. Nachdem dann vor Ort noch auf Ankommende gewartet werden musste, die von der Polizei festgehalten wurden, bewegte sich dann der bunte Demozug Richtung Düsseldorfer Innenstadt und auf der Kö wurde dann auch das erste Mal “Pause” gemacht. Insgesamt entschlossen sich wohl so um die 4000 Menschen bei insgesamt optimalen Wetter sich für ihr Recht auf Bildung einzusetzen.

Die Polizei setzte sich dagegen mit einem massiven Aufgebot und einer immens hohen Anzahl von vorübergehenden Festnahmen in Szene, die bei der abrupten Auflösung einer weiteren Sitzblockade verteilt wurden…

Trotzdem: Auch diese Demo zeigte mal wieder eindrucksvoll, dass unglaublich viele junge Menschen völlig unzufrieden mit dem derzeitigen Bildungssystem sind, das unter dem Deckmantel der Privatisierung Grundwerte wie Chancengleichheit völlig verschwinden lässt. Diese Woche des friedlichen und bunten Protests darf erst der Anfang gewesen sein!!

“Interview” mit Tobi Senior:

[dailymotion id=x9nebc]

Bildungsstreik-Demo in Düsseldorf 1

Bildungsstreik-Demo in Düsseldorf 2

21

06 2009