‘Bielefeld lokal’

Fluchtroute nach Deutschland – Fotovortrag von Erik Marquardt

Grafik_Fluchtroute3

Wir laden Euch zu einem Fotovortrag von Erik Marquardt am 14.03. um 19.30 Uhr in der Kavalleriestr.26 ein. Er begleitet Geflüchtete auf der Fluchtroute über den Balkan. Erik berichtet von seinen Erfahrungen und zeigt seine dabei entstanden Fotos. Seine Eindrücke von der Flucht umfassen Dinge, wie die ankommenden Flüchtlingsboote, die Freude am Strand und den beschwerenden Weg an den Grenzen.

Derzeit studiert Erik Marquardt Politik, Verwaltung und Soziologie an der Fernuniversität Hagen. Neben seinem Studium war er von 2011 bis 2013 im Vorstand des “freien zusammenschlusses von studentInnenschaften” (fzs). Sein politisches Zuhause findet er seit 2009 bei der Grünen Jugend. Dort war er bis November 2015 Bundessprecher und ist nun im Parteirat von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN tätig. Seine Fotografien und Videos wurden unter anderem bei “Spiegel Online” und “Tagesspiegel” veröffentlicht. Sie zeigen Leid und Hoffnung der Geflüchteten und der freiwilligen Helfer*innen an der Außengrenzen der Europäischen Union.

Alle sind herzlich Willkommen! Der Eintritt ist frei.

22

02 2016

Pressemittlung der GRÜNEN JUGEND Bielefeld zur Auflösung des Amtes für Integration

Zur Entscheidung des Oberbürgermeisters Clausen, das Amt für Integration
aufzulösen, erklärt die GRÜNE JUGEND Bielefeld:

“Der Alleingang des Oberbürgermeisters ist für uns nicht
nachvollziehbar. Umstrukturierung und Einsparung darf nicht zulasten von
Migrant*innen geschehen. Für uns ist es wichtig, dass es einen zentrale
Anlaufstelle für diese Menschen mit ihren oft sehr speziellen Belangen
gibt. Das Amt für Integration trotzdem zu streichen zeugt von Ignoranz
diesem Thema gegenüber.
Wir fordern Pit Clausen deshalb auf, seine Entscheidung zurückzunehmen.
Von der SPD verlangen wir eine entschiedenen Distanzierung von der
fragwürdigen Amtshandlung ihres Oberbürgermeisters. Einsatz für
Migrant*innen darf nicht nur Floskel im Wahlkampf sein, sondern muss
auch in der politischen Wirklichkeit gelebt werden.”

27

08 2014

Veranstaltung des Bündnis für ein Sozialticket in Bielefeld

Mit der Unterstützung sozialer und politischer Gruppen in Bielefeld haben wir uns im Bündnis für ein Sozialticket in Bielefeld gefunden. Unser Ziel ist es in unserer Stadt unterstützende Öffentlichkeit für ein Sozialticket in Bielefeld zu organisieren und ein Ticket zu erstreiten, das die Teilhabe aller Menschen am sozialen Leben in dieser Stadt ermöglicht.

Das Bündnis stellt sich, seine Forderungen und sein Vorgehen vor und stellt  dies mit sachkundiger Unterstützung von Heiko Holtgrebe, aus der Initiative in Dortmund, zur Diskussion.

Donnerstag, den 7. Oktober 2010 in der
Bürgerwache am Siegfriedplatz
um 19 Uhr

Eckpunkte der Forderungen und Kontaktdaten des Bündnisses finden sich im Einladungsflyer.

01

10 2010

Fahrradtour nach Hameln und Grohnde

Nur einige Kilometer südlich der malerischen Rattenfängerstadt Hameln steht eines der zwölf noch aktiven Kernkraftwerke Deutschlands: Das AKW Grohnde. Macht man sich von dort auf den Weg gen Westen, muss man nicht all zu lange fahren, um in die Nähe einer der Eigentümer der Anlage zu gelangen. Mit 16,7% sind die Stadtwerke Bielefeld an deren Betreibergesellschaft beteiligt.

Das BürgerInnenbegehren “Bielefeld steigt aus” fordert den Ausstieg der Stadtwerke aus dem AKW und den Verzicht auf die Nutzung von Atomenergie ab 2018. Die GRÜNE JUGEND Bielefeld unterstützt das Begehren und ruft daher zur Unterzeichnung der Unterschriftenliste auf. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Seite des Aufrufs.

Anfang Oktober werden wir mit einer Fahrradtour von Bielefeld nach Hameln auf die Situation aufmerksam machen und uns solidarisch mit Atomkraft-Gegnern rund um Grohnde zeigen. Dabei werden wir erneut entschlossen auch über die grundsätzlichen Probleme des Atomstroms informieren und gegen Laufzeitverlängerungen Druck machen.

Los geht es am Freitag, den 1. Oktober mit einem Infostand in der Bielefelder Innenstadt (14-18 Uhr). Am frühen Samstagmorgen (7 Uhr) machen wir uns mit dem Rad auf nach Hameln, wo wir am Nachmittag zusammen mit Aktiven vor Ort in der Innenstadt präsent sein werden. Die Nacht verbringen wir auf einem Zeltplatz bei Grohnde und machen uns am Sonntagvormittag wieder auf den Rückweg nach Bielefeld.

Alle SympathisantInnen sind herzlich eingeladen, sich uns auf dem Weg nach oder auch in Hameln und Grohnde anzuschließen. Für weitere Infos schreibt uns einfach eine Mail.

22

09 2010

STAND UP! – Bielefeld steht auf gegen Hunger und Armut

Die Welt braucht dich: Gegen Armut, für die UN-Millenniumsziele!

Ab 11:30 Uhr auf dem Jahnplatz -> weitere Informationen über die Aktion

Der COUNT DOWN läuft…

….noch fünf Jahre verbleiben um die Millenniumsziele zu erreichen. Bis dahin sollte sich Hunger und extreme Armut in der Welt um die Hälfte verringert haben. Doch die Vorzeichen sind mehr als alarmierend. Noch immer stirbt alle drei Sekunden ein Mensch an den Folgen von Hunger und Armut. Noch immer haben zu viele Menschen keinen Zugang zu Bildung, Gesundheitsvorsorge, sauberem Wasser.

Die acht Millenniumsziele

15

09 2010