Carrotmob im Bioladen Möhre am 22.8 in Bielefeld

Wir drehen das Prinzip des Boykotts um und belohnen Unternehmen, die bereit sind, etwas für die Umwelt zu tun! Dazu organisieren wir unsere Konsumentenmacht und kaufen am 22. August bei dem Geschäft ein, das den höchsten Anteil seines Tagesumsatzes in energiesparende Maßnahmen investiert.
Vorab haben wir einen kleinen Wettbewerb unter den Bielefelder Bioläden ausgelobt. Gewonnen hat die “Möhre” in der Oelmühlenstraße 61 – sie investiert sagenhafte 46% des Tagesumsatzes in klimaschonende Maßnahmen. Wir organisieren die Energieberatung.

Du bist der Carrotmob!
Dir gefällt die Idee des strategischen Konsums und du magst spontane Aktionen? Dann sei beim 2. deutschen Carrotmob in Bielefed dabei und kaufe am 22.August von 10-13 Uhr in der Möhre ein. Lade deine Freunde und Freundinnen in diese Gruppe ein, folge uns auf twitter und lies alle Details auf unserer Homepgae www.carrotmobbielefeld.de nach!

Das Prinzip nochmals im Detail:
Carrotmob: Das ist die pure Macht der Kunden – sinnvoll eingesetzt.
Wir wollen mit unseren Einkäufen etwas Gutes tun. Dafür nutzen wir die Mechanismen der Marktwirtschaft: Wir wollen einen bielefelder Bioladen dazu zu bringen Gelder in eine ökologisch sinnvolle Renovierung zu stecken.

Wir bieten zur Zeit verschiedenen bielefelder Läden an, dass wir mit möglichst vielen Leuten bei ihnen zu einer bestimmten Zeit einkaufen. Das ist lukrativ und interessant für jeden Inhaber.

Doch wir stellen auch eine Bedingung: Ein gewisser Prozentsatz des Umsatzes in dieser Zeit muss in die klimafreundliche Gestaltung des Ladens fließen. Wie hoch dieser Prozentsatz ist bestimmen die Läden selbst. Sie machen uns Angebote und wer bereit ist das meiste Geld in eine Modernisierung seines Geschäfts investieren, der kriegt den Zuschlag!

Die Idee des Carrotmobs kommt aus den USA. Hier wird das Prinzip noch einmal erklärt:

How Organized Consumer Purchasing Can Change Business from carrotmob on Vimeo.

so lief es in Berlin:

02

08 2009

dein Kommentar